Nationalbank Innsbruck

Am 21. Dezember 2015 stand für die Malerklasse ML 1a ein Besuch bei der Innsbrucker Nationalbank am Programm.

Zwei große Themen wurden uns nähergebracht:

1. Das Geldmuseum der OeNB: Es stellt die Entwicklung des Geldwesens von den Anfängen bis heute dar und zeigt eine große Auswahl von Sammlungen von Banknoten, Banknotenentwürfen, Wertpapieren und Münzen, die teilweise bis in die Bronzezeit zurückreichen.

2. Das Thema Falschgeld: Hier erfuhren wir welche Banknoten am öftesten gefälscht wurden, warum Banknoten immer wieder neu gestaltet werden und wie man echte von falschen Scheinen unterscheiden kann.

Der Vormittag war sehr lehrreich und wir bedanken uns bei Frau Julia Bucher für die ausführlichen Erklärungen und die gute Jause.

Fotoquelle: 
Karin Siebenförcher
Schuljahr:
Lehrgang: