Innovatives Verfahren von Berufsschülern der Bautechnik umgesetzt

Am Dienstag, den 14. April wurden der Stadt Innsbruck im Rahmen des schulübergreifenden Projektes "Biodivercity" von der TFBS für Bautechnik und Malerei entwickelte Pflanzentröge übergeben. Die Schülerinnen und Schüler der Bautechnikklasse entwickelten mehrere Entwürfe, von denen jener von Thomas Hörfarter umgesetzt wurde. Unter Aufsicht der Lehrer David Höpperger, Jakob Mühlbacher und Roman Vogler konnte eine neue, in Tirol noch nie verwendete Foto-Gravur-Technik angewandt werden: Bilder Innsbrucker Sehenswürdigkeiten (Goldenes Dachl, Annasäule, Innrain mit Nordkette) sowie Bergbilder wurden alleinig durch Schattenwirkung auf den Seitenflächen dargestellt. Die Pflanzentröge sind vor dem Landestheater, vor dem Landesmuseum und am Franziskanerplatz zu besichtigen, demnächst auch vor dem Landesgericht.

Schuljahr:
Lehrgang: