"Des kann's ja nit sein" - theaterpädagogischer Workshop

Unsere Künstler mit Armin Staffler

Vom 3. Oktober bis einschließlich 12. November 2013 nahmen die Klassen Maler ML 2b und Maurer M 3a an einem theaterpädagogischen Workshop mit Herrn Armin Staffler teil. Der Workshop gliederte sich in insgesamt fünf Teile. Im DuK-Unterricht gestalteten die MalerschülerInnen Einladungskarten für die Uraufführung, denn selbstverständlich sollte die Direktion der Schule, die diesen Workshop genehmigte und die Arbeiterkammer, die dieses Projekt unterstützte, eingeladen werden. Der Tag der Uraufführung war der 12. November 2013 und beide Klassen fanden sich in der Aula der Schule ein und warteten gespannt auf den Beitrag der fünf MitschülerInnen. Unsere Stars waren Magdalena Eder, Katharina Leo, Pascal Auer, Martin Gögl und Benedikt Schuchter. Als Gäste konnten wir auch Frau BDS Hildegard Webhofer-Mair und Herrn Dr. Peter Schumacher von der AK begrüßen. Gespannt verfolgten alle das Stück "Des kann's ja nit sein" und gaben nach der Vorstellung tosenden Applaus. Aber jetzt kam's: Was wir bisher noch nicht wussten, das Stück wurde jetzt von Beginn an wiederholt und jeder einzelne von uns konnte nun in das Stück eingreifen. Sobald jemand eine Szene verändern wollte, rief er oder sie STOPP und Armin unterbrach sofort. Man sagte, was man ändern wollte, musste in diese Rolle schlüpfen und die Szene wurde so wiederholt. Durch das Ändern von vielen verschiedenen Szenen änderte sich natürlich der ganze Ablauf des Stückes. Es war ein sehr lehrreicher und aufregender Nachmittag und im Anschluss ließen  wir uns die Jause, die uns die AK spendierte, schmecken. Ein großes Dankeschön gilt unserem "creative director" Armin!

Fotoquelle: 
Karin Siebenförcher
Schuljahr:
Lehrgang: